Oberliga: TG Langenselbold vorne zu stark für den TVD

Ungleiche Kräfteverteilung und eine vergebene Chance zu Beginn kosten den TVD Punkte.

 

Wirft man einen Blick in die aktuelle TTR-Liste der Oberliga findet man Spieler der TG Langenselbold an der Spitze und ganz am Ende der Liste. Entsprechend gestaltete sich die Partie gegen das Oberliga-Team des TV Dreieichenhain.

 

Die Doppel 1 und 3 zu Beginn waren knappe Angelegenheiten und sollten in der Nachbetrachtung den Unterschied machen. Werner/Karas unterlagen mit 2:3 und Nogami/Fagioli verloren in drei engen Sätzen. Relativ deutlich mussten sich Melkyanus/Schäfer 0:3 geschlagen geben.

 

Die enorm starke vordere Mannschaftshälfte der Gastgeber ließ dann auch keine Zweifel aufkommen und gewann die ersten drei Einzel des Nachmittags, sodass die TG Langenselbold auf 6:0 davonzog.

Die hintere Mannschaftshälfte hatte allerdings kaum eine Chance gegen die Dreieichenhainer: Nogami, Schäfer und Fagioli setzen sich durch und verkürzten den Vorsprung auf 6:3.

 

Die zweite Rotation stand der ersten in nichts nach: Die Langenselbolder Waltemode, Prause und Schreitz (alle drei mit mindestens Regionalliga-Erfahrung) waren nicht zu schlagen, der TVD unterlag daher mit 3:9.

 

„Ab Position 4 waren wir konkurrenzfähig, das hätte eine enge Kiste werden können, hätten wir zu Beginn ein Doppel gewonnen“ konstatiert Felix Pfannemüller.

 

Vor der nächsten Partie des TVD gegen den TSV Besse wird man sicherlich auch an den Doppeln feilen.

Das Heimspiel des TVD gegen das derzeitige Tabellenschlusslicht findet am 11.11.2018 in der Alfred-Haimerl-Halle in Dreieichenhain statt – Zuschauer sind herzlich willkommen!

 

Es spielten:

Karas/Werner, Melkyanus/Schäfer, Nogami/Fagioli, Karas, Melkyanus, Nogami (1), Werner, Fagioli (1), Schäfer (1)

 

(ms)

    Veröffentlicht am: 29. October 2018