SG Anspach - TV Dreieichenhain

Dreieichenhain will Zählbares in Anspach holen – Vorbericht zum Saisonauftakt in der Hessenliga

Gewarnt durch die Niederlage von Meisterschaftsfavorit Heppenheim, möchte der TV Dreieichenhain mit maximaler Konzentration gegen eine unberechenbare Anspacher Mannschaft in die Saison starten. Verstärkungen auf beiden Seiten deuten ein hochklassiges Spiel an.

Am Samstag startet der TV Dreieichenhain als eines von zwei verbliebenes Teams in die Hessenliga-Saison 2017/18.

Nach der, auf den Tag fast genau fünfmonatigen Pause zwischen dem letzten Spiel der Vorsaison und dem Duell gegen Anspach, hat sich in beiden Vereinen einiges getan. Die Hochtaunusstädter, eigentlich als Drittletzter zum Ende der vergangenen Runde sportlich abgestiegen, konnten durch den Aufstiegsverzicht der TuS Kriftel glücklicherweise doch die Klasse halten. Mit ihren Verstärkungen Marc Rode (u.a. Bundeliga mit dem 1.FC Saarbrücken) und Jan Flimmers ist damit zu rechnen, dass sich Anspach in diesem Jahr eher in der oberen Tabellenhälfte einordnen wird.

Doch auch der TV Dreieichenhain hat die Mannschaft gezielt verstärken können, mit David Karas konnte ein regionalligaerfahrener Neuzugang für das vordere Paarkreuz vorgestellt werden. Zudem kam mit Willi Fagioli (TuS Kriftel) ein weiterer junger Spieler mit dem Attribut „Zukunftsperspektive“.

Gerade aufgrund dieser neuen Personalsituation auf beiden Seiten fällt eine Einschätzung über einen möglichen Favoriten der Partie nicht leicht. TVD-Trainer Felix Pfannemüller erwartet daher einen langen Samstagabend: „Ich denke, dass Anspach mit Marc Rode eine sehr starke Truppe zusammen hat, auch weil sie durch das Aufrücken hinten brandgefährlich sind. Nichts desto trotz wollen wir dieses Jahr oben mitspielen, deswegen wollen wir auch aus Anspach etwas Zählbares mitnehmen.“

Dabei wird es sicherlich auch auf die in der Vergangenheit eher durchschnittliche Ausbeute der Doppel ankommen.

„Wir waren in der Vergangenheit etwas zu nachlässig in den Doppeln. Wir brauchen am Samstag direkt volle Konzentration, sonst kann es uns auch so ergehen wie den Heppenheimern in Preußen,“ spielt Pfannemüller auf die Auftaktniederlage des Meisterschaftsfavoriten an.

Es ist also alles angerichtet für einen spannenden und hochklassigen Saisonauftakt des TV Dreieichenhain. Aufschlag zum ersten Spiel ist Samstag, der 23.09.2017 um 18:00 Uhr in Anspach (Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße, 61267 Neu-Anspach).

Der TV Dreieichenhain freut sich -wie immer- über Zuschauer!

 

(fp / ms)